Wie verläuft die Behandlung?

Wie verläuft die Behandlung?

Die Protonentherapie im UMCG sieht in den Grundzügen wie folgt aus:

1. Vorbereitung

Wo: Sie melden sich an der Rezeption der Abteilung für Radiotherapie in der Fonteinstraat 18 an. Danach nehmen Sie im Wartezimmer Platz. Dort werden Sie von einer MTRA (medizinisch-technische Radiologie-Assistenz) abgeholt.

Die Vorbereitung umfasst die folgenden Schritte:

        a. Eventuell Anfertigen einer Maske (nur bei Bestrahlung im Kopf/Hals Bereich) im dafür vorgesehenen Raum.

        b. Durchführung eines Scans (CT / PET / MRI), um den Bereich zu bestimmen, der bestrahlt werden soll.

        c. Erstellen eines Strahlenbehandlungsplans am Computer.

2. Bestrahlung

Wo: Sie melden sich an der Rezeption des UMC GPTC an. Danach nehmen Sie im Wartezimmer Platz.

Vorbereitung auf die Bestrahlung: Sie werden im Wartezimmer von der MTRA abgeholt und in einen Umkleideraum begleitet. Dann gehen Sie mit der MTRA in den Therapiesimulator. Hier werden Sie von zwei MTRA in die richtige Position gebracht. Wenn alle Daten stimmen, begleitet einer der Techniker Sie (während Sie auf dem Behandlungstisch / Rolltisch liegen bleiben) in den Bestrahlungsraum. Im Bestrahlungsraum wird Ihre Position nochmals überprüft und das Bestrahlungsgerät wird eingestellt. Wenn alles bereit ist, verlässt die MTRA den Raum. Die MTRA überwachen Sie mittels Kameras im Bedienungsraum.

Danach erstellt das Gerät eine Röntgenaufnahme oder einen CT-Scan. Sie spüren nichts davon. So wird nochmals Ihre Position überprüft und falls erforderlich angepasst. Sobald Sie genau richtig liegen, beginnt die Bestrahlung. Möglicherweise muss pro Bestrahlungsfeld der Stand des Behandlungstisches angepasst werden. Zu diesem Zweck betreten die MTRA den Raum.

Während der Bestrahlung: Wenn Sie während der Bestrahlung husten müssen oder Sie aus einem anderen Grund nicht stillliegen können, zeigen Sie das bitte an, indem Sie Ihre Hand heben. Die MTRA unterbricht dann sofort die Bestrahlung und betritt den Bestrahlungsraum, um sicherzustellen, dass es Ihnen gut geht, und um Ihre Position zu überprüfen.

Sie können die Strahlung nicht sehen oder fühlen. Sie werden durch die Bestrahlung nicht radioaktiv.